Kleiner Text Größeren Text Druckversion
Startseite » Wasserpark » Saunas »  Infrarot-Saunas

Infrarot-Saunas

Die Infrarotstrahlung ist eine Art der Energie, die Gegenstände während dem Prozess, genannt Konversion, direkt erwärmt (ohne dabei die Luft zu erwärmen, die dazwischen liegt). Das infrarote Segment des elektromagnetischen Spektrums ist im Hinblick auf die Wellenlänge in drei Teile unterteilt und befindet sich unter dem roten (oder „infraroten") Licht als nächstliegendem Energiespektrum. Die Wellenlängen dieses Lichts liegen zwischen 0,076 und 1000 Mikrometer (ein Mikrometer sind 1/1.000.000 m).

Dieses Lichtspektrum ist für das menschliche Auge unsichtbar, kann jedoch mit speziellen Kameras aufgezeichnet werden, die das Infrarotlicht in für uns sichtbare Farben umwandeln. Der Mensch nimmt das Infrarotlicht als Wärme war.

Wirkungsweise der Infrarot-Sauna

Die Infrarotheizstäbe geben Energie ab, die bis zu 4 cm in das Körpergewebe eindringt. Die Wellenlänge der Strahlung ist an die Körperstrahlung angepasst, weshalb der Körper ca. 93 % der Infrarotstrahlen aufnimmt, die diesen erreichen. Die finnische Sauna wirkt mittels Lufterwärmung indirekt auf den Körper, bei der IR-Sauna werden jedoch nur ca. 20 % der Energie für die Lufterwärmung verbraucht, der Rest dringt jedoch in den Körper ein. Die IR-Sauna ist auf diese Weise viel effizienter und wirkt in die Tiefe. Die Energie der IR-Sauna ist um 2- bis 3-mal wirkungsvoller als diejenige in der finnischen Sauna, da diese bei einer viel niedrigeren Temperatur von 50 - 60 °C wirkt, während die Luft bei der finnischen Sauna auf 80 - 100°C erwärmt wird. Eine niedrigere Temperatur ist auch wesentlich sicherer für Menschen mit kardiovaskulären Problemen, für die die finnische Sauna nicht zu empfehlen ist. Es ist angenehmer eine Luft mit einer Temperatur von 50 bis 60 Grad Celsius einzuatmen, als eine Luft, die auf 80 bis 100 Grad erwärmt wurde. Dies ist auch einer der Gründe, warum IR-Saunas immer populärer werden. Man kann die IR-Sauna auch bei ganz geöffneter Tür oder ganz geöffnetem Fenster benutzen. Man kann diese auch angezogen zur Aufwärmung vor dem Training benutzen, wenn man sich lediglich aufwärmen oder dergleichen möchte. 

Heilwirkungen der Infrarot-Sauna

In den letzten 25 Jahren haben japanische und chinesische Wissenschaftler viele Heilwirkungen der IR-Bestrahlung entdeckt und klinisch getestet.
Der passive kardiovaskuläre Konditionseffekt der IR-Sauna ermöglicht Menschen, die sich nicht normal bewegen könne, z.B. denjenigen in Rollstühlen und denjenigen, die sich nicht genügend Zeit für körperliche Aktivitäten nehmen, ihr kardiovaskuläres System zu stärken. Die regelmäßige Benutzung der IR-Sauna setzt an dieses System nämlich ähnliche Stressanforderungen wie eine regelmäßige intensive körperliche Aktivität. Die IR-Strahlen erwärmen das Gewebe in eine Tiefe bis zu 4 cm, also auch die inneren Organe, und der Körper reagiert darauf mit einem erhöhten Herzschlag und der Erhöhung der Blutdurchflussmenge durch das Herz, da sich der Körper abkühlen möchte. In den frühen 80iger Jahren haben Wissenschaftler der NASA sogar festgestellt, dass die Bestrahlung mit IR-Strahlen eine ideale Methode zur Erhaltung der kardiovaskulären Kondition der Astronauten bei langen Weltraumflügen ist.

Kalorienverbrauch und Gewichtskontrolle

Wissenschaftler haben festgestellt, dass für die Entstehung von 1 g Schweiß 0,586 kcal erforderlich sind. In der IR-Sauna kann ein durchschnittlicher Benutzer mit Leichtigkeit mindestens 500 Gramm Schweiß aussondern, was 300 kcal oder soviel darstellt, wie wenn dieser 5 bis 8 Kilometer laufen würde. Der Gewichtsverlust aufgrund des Flüssigkeitsverlustes wird durch Trinken wettgemacht, der Kalorienverlust jedoch nicht. Bei regelmäßiger Benutzung der IR-Sauna kann man in 30 Minuten zwischen 900 und 2.400 kcal verbrauchen oder soviel, als ob man 9 bis 15 Kilometer laufen würde.

Übersicht der positiven Wirkungen der IR-Sauna

Gewichtsabnahme

Bei einem 40-minütigen Aufenthalt in der IR-Sauna verbraucht der Mensch zwischen 900 und 2.400 Kalorien. Ein 75 kg schwerer Mensch verbraucht bei einem 30-minütigen Training im Vergleich dazu beim:

  • Rudern 800 Kalorien
  • Radfahren 300 Kalorien
  • Schwimmen 400 Kalorien
  • Golf 200 Kalorien
  • Laufen 400 Kalorien
  • Gehen 200 Kalorien
  • Tennis 330 Kalorien
  • Squash 680 Kalorien
  • Holzhacken 330 Kalorien
  • Marathonlauf 790 Kalorien.

Institute für Gewichtsabnahme gehen davon aus, dass sich in unserem Körper mit dem Fett Giftstoffe ansammeln. Die Benutzung der IR-Sauna ermöglicht also, dass aus dem Körper Giftstoffe und Fett ausgesondert werden.

Schönheit

Die IR-Sauna beschleunigt die Blutzirkulation, was die Grundvoraussetzung für eine schöne, jugendliche und weiche Haut ist. Bei deren Benutzung wird die Haut tiefengereinigt, dies hilft jedoch bei der Behandlung von Akne, Ekzemen, Schuppenflechte, Verbrennungen und anderen Hautschäden. Wunden verheilen schneller und schöner, raue Haut fällt schneller ab, die Elastizität der Haut wird erhöht.

Hautnarben

Durch die Benutzung der IR-Sauna werden Narben dünner und glatter, Verbrennungen heilen jedoch mit weniger sichtbaren Narben.

Cellulitis

Cellulitis bedeutet, dass sich eine gelatineähnliche Mischung aus Fett, Wasser und Abfallstoffen ansammelt, die sich unter der Haut ablagern. Ein Aufenthalt in der IR-Sauna beschleunigt die Aussonderung dieser Stoffe durch erhöhte Schweißabsonderung. Schönheitsexperten bestätigen, dass die Sauna alle Anti-Cellulite-Programme beschleunigt. Durch die Tiefenerwärmung und das höhere Niveau dieser Erwärmung ist die IR-Sauna wirkungsvoller als die anderen Saunas.

Schmerzlinderung

Das IR-Saunieren ist wirkungsvoll bei Arthritis, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Muskelkrämpfen usw.  

Verletzungen

Die IR-Strahlung hilft bei Verstauchungen, Zerrungen, Arthritis, Muskelschmerzen usw. Besonders geeignet ist diese für Menschen, die sportlich aktiv sind. Sie verhilft zu einer schnelleren Regeneration der Muskeln nach einer Anstrengung.

Zusammenfassung der Studie Infrared Thermal System, Dr. Aaron M. Flickstein

Empfehlungen für die Benutzung

  • Vor und nach dem Saunieren regelmäßig trinken, am besten Mineralwasser. Der Genuss von Obst hilft bei der Normalisierung des Kalziumspiegels. Der Magnesiumverlust wird durch grünes Blattgemüse ausgeglichen.
  • Duschen oder Baden vor dem Saunieren kann eine intensivere Schweißabsonderung verursachen.
  • Benutzen sie mindestens zwei Handtücher: auf dem einen sitzen, das andere liegt unter den Füssen, damit Schweißtropfen auf dem Boden vermieden werden. Zum Abwischen des Schweißes ein drittes Handtuch verwenden.
  • Bei den ersten Anzeichen einer Erkältung oder Grippe können mehrere Saunagänge die Widerstandskraft steigern und die Vermehrung der Viren begrenzen. 

 

Romantische Verwöhnung

Romantische Verwöhnung

... ein spezielles Paket für 2: Mit Ihrem Liebsten können Sie schöne Momente in privater Sauna verbringen und sich im Wellness entspannen.

Bohinj Park ECO Hotel

Bohinj Park ECO Hotel

Suchen Sie Übernachtungsmöglichkeiten? Aquapark ist mit dem 1. öko Hotel in Slowenien verbunden. Kontakt info E: booking@2864.si T: +386 8 200 4140

Newsletter abonnieren


Melden Sie sich für gelegentliche Nachrichten, Sonderangebote usw.

Diese Website verwendet Cookies, um seine Leistung zu verbessern.
Diese Cookies haben keinen Einfluss auf Ihre Privatsphäre. Mehr ...
Ich bin damit einverstanden